Philosophische Wörterbücher, Lexika etc.

Blackburn, Simon: The Oxford Dictionary of Philosophy; Oxford–New York: Oxford University Press, 1994; paperback 1996; 22005, 22008 (revised).

Breitenstein, Peggy H./Rohbeck, Johannes (Hrsg.): Philosophie. Geschichte, Disziplinien, Kompetenzen; Stuttgart-Weimar 2011.

Brockhaus, Lexikonredaktion des Verlags (Hrsg.): Der Brockhaus Philosophie. Ideen, Denker und Begriffe; Mannheim–Leipzig: Brockhaus, 2004, 22009 (erw.).

Duden-Redaktion/Gerhard Kwiatkowski (Hrsg.): Schülerduden Philosophie; Mannheim: Biblio­graphisches Institut, 2001, 22002.

Gessmann, Martin (Hrsg.): Philosophisches Wörterbuch; begründet von Heinrich Schmidt, 23. Aufl., vollständige Neubearbeitung: Stuttgart: Kröner, 2009, auch als Lizenzausgabe Darm­stadt: WBG.

Höffe, Otfried (Hrsg.): Klassiker der Philosophie, 2 Bde.; Bd. 1: Von den Vorsokratikern bis David Hume; München: Beck, 1981; neu 1994; broschiert 2008.

Hoffmeister, Johannes (Hrsg.): Wörterbuch der philosophischen Begriffe; Hamburg: Meiner, 2. Aufl. 1955 (Philosophische Bibliothek Bd. 225); vollst. neu 1998; Sonderausg.2005, pb 2006.

Horn, Christoph/Chistof Rapp (Hrsg.): Wörterbuch der antiken Philosophie; München: Beck, 2002; (über 600 Artikel, bis Augustinus).

Hügli, Anton/Poul Lübcke (Hrsg.): Philosophie-Lexikon. Personen und Begriffe der abendlän­dischen Philosophie von der Antike bis zur Gegenwart; Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1991; überarb. u. erw. Neuausgabe 1997 (rowohlts enzyklopädie 453), 62005, neu 2007.

Jacob, André (ed.): Encyclopédie Philsophique Universelle, 4 Bde; Paris 1989-1998.

Jacoby, Edmund: 50 Klassiker Philosophen. Denker von der Antike bis heute; Hildesheim: Ger­stenberg, 2001.

Jordan, Stefan/Mojsisch, Burkhard (Hrsg.): Philosophen-lexikon; Stuttgart: Reclam, 2009.

Kunzmann Peter/Franz-Peter Burkard/Franz Wiedmann: dtv-Atlas zur Philosophie. Tafeln und Texte; München: Deutscher Taschenbuch Verlag, 1991, 13. Aufl. 2002.

Liessmann, Konrad Paul: Denken und Leben. Annäherungen an die Philosophie in biographischen Skizzen, 3 Teile; Wien: ORF, 1999-2001.

Lutz, Bernd (Hrsg.): Metzler Philosophen Lexikon. Von den Vorsokratikern bis zu den Neuen Phi­losophen; Stuttgart–Weimar: Metzler, 1989, 3. Aufl. 2003.

Mittelstraß, Jürgen (Hrsg.): Enzyklopädie Philosophie und Wissenschaftstheorie; 4 Bde.; Mann­heim–Wien–Zürich: Bibliographisches Institut bzw. Stuttgart–Weimar: Metzler, 1980–1996; Sonderausgabe pb 2004; 2. Auflage in 8 Bdn., 2005 ff.

Nickel, Rainer: Lexikon der antiken Literatur; Artemis & Winkler 1999, auch Düsseldorf: Patmos, 2006.

Prechtl, Peter/Franz-Peter Burkard (Hrsg.): Metzler Philosophie Lexikon. Begriffe und Definitio­nen; Stuttgart–Weimar: Metzler, 1996, 32008.

Quante, Michael (Hrsg.): Kleines Werklexikon der Philosophie; Stuttgart: Kröner, 2012.

Rehfus, Wulff D. (Hrsg.): Handwörterbuch Philosophie; Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2003 (UTB 8208).

Ritter, Joachim/Karlfried Gründer (Hrsg.): Historisches Wörterbuch der Philosophie; 12 Bde. + 1 Registerband; Basel: Schwabe, 1971-2007.

Sandkühler, Hans Jörg: Enzyklopädie Philosophie, 2 Bde.; Hamburg: Meiner, 1999; pb 2001.

Totok, Wilhelm: Handbuch der Geschichte der Philosophie, 6 Bde., Frankfurt/Main: Klostermann; Bd. I: Altertum. Indische, chinesische, griechisch-römische Philosophie, 1964, neu 21996.

Volpi, Franco/Julian Nida-Rümelin (Hrsg.): Lexikon der philosophischen Werke; Stuttgart: Kröner, 1988 (Kröner Taschenausgabe Bd. 486).

Volpi, Franco (Hrsg.): Großes Werklexikon der Philosophie, 2 Bde.; Stuttgart: Kröner, 1999, Sonderausgabe 2004.